Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Unterstützte Beschäftigung (UB)

Die Unterstützte Beschäftigung des ReAL Bildungszentrums bietet Menschen mit besonderen Bedürfnissen durch neue Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten eine Teilhabe am Arbeitsleben. Sie eröffnet diesen Menschen auch ohne formale Abschlüsse die Perspektive, eine Beschäftigung entsprechend ihrer Fähigkeiten und Wünsche auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt aufzunehmen.

Die Maßnahme richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund einer Behinderung oder der Gefahr einer möglichen Behinderung, besondere Unterstützung zur Eingliederung benötigen.

Ziel der UB ist es, Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf nach erfolgreicher Qualifizierung am Arbeitsplatz in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis zu vermitteln. 

Dauer
Die individuelle betriebliche Qualifizierung kann bis zu 24 Monaten dauern –
in Einzelfällen mit einer Verlängerungsmöglichkeit von 12 Monaten.

Unterstützte Beschäftigung: Orientierung, Qualifizierung, Stabilisierung

Ablauf einer Unterstützten Beschäftigung

Die Unterstützte Beschäftigung hat das Ziel, Menschen mit besonderen Bedürfnissen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu vermitteln. Hierfür werden Praktika in Betrieben vereinbart, die Aussicht auf eine feste Anstellung geben. Während des Praktikums werden die Teilnehmer:innen in bestimmte Tätigkeiten eingearbeitet, die ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Dies geschieht mithilfe von Qualifizierungstrainer:innen, die den Teilnehmer:innen während ihrer Praktika zur Seite stehen und sie bei ihrer Einarbeitung und Qualifizierung aktiv unterstützen.

Die Unterstützte Beschäftigung gliedert sich in 3 Phasen

1. Orientierungsphase

Suche nach geeigneten Betrieben und Qualifizierungsplätzen, betriebliche Erprobung

2. Qualifizierungsphase

Unterstütze Einarbeitung und Qualifizierung im Betrieb

3. Stabilisierungsphase

Festigung im Berufsalltag mit dem Ziel der dauerhaften sozialversicherungspflichtigen Anstellung im Betrieb

Vermittlung in einen wohnortnahen Betrieb

Aufgrund des besonderen Unterstützungsbedarfs der UB-Teilnehmer:innen ist eine Vermittlung in einen Job auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht immer leicht. Die UB bietet den Teilnehmer:innen Unterstützung bei der Vermittlung in einen wohnortnahen Praktikumsplatz.

Zu Beginn werden die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen analysiert. Die Teilnehmer:innen haben anschließende die Möglichkeit ein erstes Praktika im internen Verbund zu absolvieren. Anhand der Interessen wird anschließend ein passgenauer Arbeitsplatz ermittelt und gegebenenfalls eine Zusammenarbeit mit den jeweiligen Arbeitgebern geschaffen.

Weitere Bildungsmaßnahmen

Berufsvorbereitung 

Berufsausblidung

Arbeitstherapeutische Angebote 

Download Informationen

UB_Einlegeblatt_Arbeitnehmer.pdf
UB_Flyer_Arbeitgeber.pdf
UB_Flyer_Arbeitnehmer.pdf

Einblicke

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder das Jobcenter.

Lass dich beraten und entscheide, ob dies die richtige Maßnahme für dich ist. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir: 0800 4 555500 (gebührenfrei)

Kontakt

Bildungszentrum ReAL gGmbH
Andrea Winkler

An der Osterleite 26
83646 Bad Tölz

Tel.: 08041 766-4306 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spenden

Kontakt

Karriere